Geb.1953 , Ausbildungsberuf Diplom-Pädagoge, seit 1980 auf der Freiburger Musikszene, erst als Bassist, dann seit 1986 vor allem als Percussionist und Drummer aktiv. Als Audodidakt war Klaus "El Chispasero" Müller bei allen wichtigen Projekten der lokalen Latinszene beteiligt. Die erste Salsa-Band in Südbaden - Apocalypso - als auch die wichtigen Comboformationen wie Sandía, Tropicoson , Nino`s Batuque , Bandaxé waren unter seiner Mitwirkung oder Initiative entstanden. Sein Know-how erarbeitete er sich durch intensives Studium der Platten und CD´s, - Literatur gab es am Anfang noch gar nicht-, durch den musikalischen Austausch mit Latino-Musikern wie dem Pianisten Hector Martignon oder dem Tresero Fernando Palcios Paz und durch Unterricht bei dem Bongosero von Orquestra Revé Odelquis Revé. Studienreisen nach Afrika (Ghana) und Cuba vertieften seine Kenntnisse im Bereich afrokubanischer Musik. Wichtige musikalische Impulse bekam er auch von José Cortijo an der Akademie in Trossingen.

Seit 1999 unterrichtet er an der Freiburger Jazz & Rock-Schule Kinder und Erwachsene in Rhythmik, Percussion und Drumset, sowie Combos mit Amateuren und Studenten in verschiedene Stilistiken. Besonders hervorzuheben hier bei "Playing in a Band" eine Formation, die sich dem "Rhythm & Blues" verschrieben hat und das Projekt "Afrocuban Songs" das sich mit kubanischer Musik beschäftigt.

Aktuelle Formation : Macondo

                              Rumbalimba